ÜBER UNS

ADRESSE Frank Maxein Turmgraben 13 56566 Neuwied Navi 50.451201,7.523887
KONTAKT e: info@sv-og-heimbach-weis.de f: 01522 9263350
Made by W@msite
1

ORTSGRUPPE

WISSENSWERTES ÜBER DIE OG HEIMBACH-WEIS Gegründet 19.01.1953 wird die Ortsgruppe Heimbach-Weis derzeit von folgendem Vorstand geleitet. 1. Vorsitzender Frank Maxein 2. Vorsitzender Hans Joachim Lenz Ausbildungswartin Yvonne Post Kassenwart Werner Maxein, Petra Lenz Mitgliederanzahl Stand Mai 2016: Von den 32 Mitgliedern sind 4 nicht beim Hauptverein gemeldet. Übungsstunden: Dienstag und Freitag ab ca. 17:00 Uhr. Sonntags nach Absprache.

HAUPTVEREIN

VEREIN FÜR DEUTSCHE SCHÄFERHUNDE (SV) e.V. Gegründet am 22. April 1899 in Karlsruhe befasst sich der Verein seit nunmehr über 100 Jahren mit den in der Satzung festgelegten Zwecken und Aufgaben. Satzungsgemäße Aufgabe des Vereins und seiner Mitglieder ist die Zucht und Ausbildung Deutscher Schäferhunde. Ziel ist ein zu hohen Leistungen veranlagter Gebrauchshund, der sich von seinem Wesen her ausgeglichen, nervenfest, selbstsicher, absolut unbefangen und (außerhalb einer Reizlage) gutartig präsentiert, dazu aufmerksam und führig. Im Rahmen dieser Aufgabenstellung werden vom Verein und seinen regionalen Untergliederungen (Landes- und Ortsgruppen) regelmäßig Veranstaltungen in Form von Leistungsprüfungen und Zuchtschauen durchgeführt. In ca. 2.000 Ortsgruppen, die in 19 Landesgruppen zusammengefasst sind, erhalten Sie vor Ort Betreuung, Hilfe und Aufklärung in Fragen der Zucht und Ausbildung.  Der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. ist förderndes Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes und des Bundes gegen den Missbrauch der Tiere.
SV OG Heimbach-Weis

HERZLICH WILLKOMMEN

SV OG HEIMBACH-WEIS

Wir freuen uns Euch auf unserer neuen Internetseite begrüßen zu dürfen und wünschen viel Spaß. Auf dieser Website findet Ihr Informationen zu unserem Verein, den Mitgliedern und unseres Hundesports. Was machen wir? Begleitundeprüfung, Schutzdienst, Fährentarbeit und Schautrainning.
ACHTUNG ! HINWEIS ZUR AUSBILDUNG Wir weisen ausdrücklich darauf hin,  dass die Verwendung von so  genannten Elektroreizgeräten  jedweder Form und Beschaffenheit  bei der Ausbildung von Hunden  tierzuschtuzwidrig und deshalb  ausdrücklich verboten ist (s. Urteil  BVerwG 3 C 14.05. v. 23.02.2006) Die Bundesversammlung des SV hat  über dieses gesetzliche Verbot der  Anwendung funktionsfähiger Geräte  hinaus zusätzlich beschlosse, dass  auch einzelne Komponenten solcher  Geräte ohne Ansehen der  Funktionsfähigkeit (z. B. Attrappen)  verboten sind. Selbstverständlich macht sich  zunächst derjenige strafbar und  Haftbar, der ein Elektroreizgerät  einsetzt! Darüber hinaus macht sich auch die  gesamte Vorstandschaft einer  Ortsgruppe haftbar und strafbar,  wenn sie die Verwendung solcher  Geräte auf dem Übungsplatz nicht  unterbindet, da sie verpflichtet ist,  aktiv dafür zu sorgen, dass auf dem  Übungsgelände keine  Elektroreizgeräte benutzt werden. Dies ergibt sich aus § 2 Abs. 3  Satzung der Ortsgruppen, wonach  die Ortsgruppe ihre Aufgaben unter  Beobachtung der Tierschutzgesetze  erfüllt. Diese Verpflichtung fällt in den  Zuständigkeitsbereich des  Vorstandes nach § 18 Abs. 1 Satzung  der Ortsgruppen, da diesem die  Geschäftsführung der Ortsgruppe  und damit die Erreichung,  Durchsetzung und Verwirklichung  der im § 2 Satzung der Ortsgruppen  festgelegten Zwecke und Aufgaben  obliegt.  Der Vorstand der OG Heimbach- Weis wird aktiv gegen den Einsatz  rechtswidrig benutzter E-Geräte  nach § 3 Nummer 11  Tierschutzgesetz (auch außerhalb  der festgelegten Übungsstunden)  vorgehen und den Einsatz  unterbinden.
Andrea Fath mit Georgia zur Krombach am 24.04.2016.

AUSBILDUNG

2 3

BILDER UND VIDEOS

LG FCI QUALIFIKATION 23./24.04.2016
Vorschaubild klicken zum Vergrößern

AKTUELLES

Übungstermine Körung Heimbach-Weis
Dienstag, 01.11.2016 ab 15:00 Uhr Freitag, 04.11.2016 ab 16:00 Uhr Donnerstag, 10.11.2016 ab 17:00 Uhr

TERMINE

Arbeitsdienst für Körung
Samstag, 29.10.2016 ab 09:00 Uhr
Körung Heimbach-Weis
Samstag, 12.11.2016
ADRESSE Frank Maxein Turmgraben 13 56566 Neuwied Navi 50.45120 1,7.523887
KONTAKT e: info@sv-og-heimbach- weis.de f: 01522 9263350
Made by W@msite

ORTSGRUPPE

WISSENSWERTES ÜBER DIE OG HEIMBACH- WEIS Gegründet 19.01.1953 wird die Ortsgruppe Heimbach-Weis derzeit von folgendem Vorstand geleitet. 1. Vorsitzender Frank Maxein 2. Vorsitzender Hans Joachim Lenz Ausbildungswartin Yvonne Post Kassenwart Werner Maxein, Petra Lenz Mitgliederanzahl Stand Mai 2016: Von den 32 Mitgliedern sind 4 nicht beim Hauptverein gemeldet. Übungsstunden: Dienstag und Freitag ab ca. 17:00 Uhr. Sonntags nach Absprache.

HAUPTVEREIN

VEREIN FÜR DEUTSCHE SCHÄFERHUNDE (SV) e.V. Gegründet am 22. April 1899 in Karlsruhe befasst sich der Verein seit nunmehr über 100 Jahren mit den in der Satzung festgelegten Zwecken und Aufgaben. Satzungsgemäße Aufgabe des Vereins und seiner Mitglieder ist die Zucht und Ausbildung Deutscher Schäferhunde. Ziel ist ein zu hohen Leistungen veranlagter Gebrauchshund, der sich von seinem Wesen her ausgeglichen, nervenfest, selbstsicher, absolut unbefangen und (außerhalb einer Reizlage) gutartig präsentiert, dazu aufmerksam und führig. Im Rahmen dieser Aufgabenstellung werden vom Verein und seinen regionalen Untergliederungen (Landes- und Ortsgruppen) regelmäßig Veranstaltungen in Form von Leistungsprüfungen und Zuchtschauen durchgeführt. In ca. 2.000 Ortsgruppen, die in 19 Landesgruppen zusammengefasst sind, erhalten Sie vor Ort Betreuung, Hilfe und Aufklärung in Fragen der Zucht und Ausbildung.  Der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. ist förderndes Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes und des Bundes gegen den Missbrauch der Tiere.
sv og hEIMBACH-weis

HERZLICH

WILLKOMMEN

SV OG HEIMBACH-WEIS

Wir freuen uns Euch auf unserer neuen Internetseite begrüßen zu dürfen und wünschen viel Spaß. Auf dieser Website findet Ihr Informationen zu unserem Verein, den Mitgliedern und unseres Hundesports. Was machen wir? Begleitundeprüfung, Schutzdienst, Fährentarbeit und Schautrainning.
ACHTUNG ! HINWEIS ZUR AUSBILDUNG Wir weisen ausdrücklich darauf hin,  dass die Verwendung von so  genannten Elektroreizgeräten  jedweder Form und Beschaffenheit  bei der Ausbildung von Hunden  tierzuschtuzwidrig und deshalb  ausdrücklich verboten ist (s. Urteil  BVerwG 3 C 14.05. v. 23.02.2006) Die Bundesversammlung des SV hat  über dieses gesetzliche Verbot der  Anwendung funktionsfähiger Geräte  hinaus zusätzlich beschlosse, dass  auch einzelne Komponenten solcher  Geräte ohne Ansehen der  Funktionsfähigkeit (z. B. Attrappen)  verboten sind. Selbstverständlich macht sich  zunächst derjenige strafbar und  Haftbar, der ein Elektroreizgerät  einsetzt! Darüber hinaus macht sich auch die  gesamte Vorstandschaft einer  Ortsgruppe haftbar und strafbar,  wenn sie die Verwendung solcher  Geräte auf dem Übungsplatz nicht  unterbindet, da sie verpflichtet ist,  aktiv dafür zu sorgen, dass auf dem  Übungsgelände keine  Elektroreizgeräte benutzt werden. Dies ergibt sich aus § 2 Abs. 3  Satzung der Ortsgruppen, wonach  die Ortsgruppe ihre Aufgaben unter  Beobachtung der Tierschutzgesetze  erfüllt. Diese Verpflichtung fällt in den  Zuständigkeitsbereich des  Vorstandes nach § 18 Abs. 1 Satzung  der Ortsgruppen, da diesem die  Geschäftsführung der Ortsgruppe  und damit die Erreichung,  Durchsetzung und Verwirklichung  der im § 2 Satzung der Ortsgruppen  festgelegten Zwecke und Aufgaben  obliegt.  Der Vorstand der OG Heimbach- Weis wird aktiv gegen den Einsatz  rechtswidrig benutzter E-Geräte  nach § 3 Nummer 11  Tierschutzgesetz (auch außerhalb  der festgelegten Übungsstunden)  vorgehen und den Einsatz  unterbinden.
1
3
2
Andrea Fath mit Georgia zur Krombach am 24.04.2016.

ÜBER UNS

AUSBILDUNG

LG FCI QUALIFIKATION 23./24.04.2016

BILDER UND VIDEOS

Vorschaubild klicken zum Vergrößern

AKTUELLES

Übungstermine Körung Heimbach-Weis
Dienstag, 01.11.2016 ab 15:00 Uhr Freitag, 04.11.2016 ab 16:00 Uhr Donnerstag, 10.11.2016 ab 17:00 Uhr